„next Level“: Faszientraining – Trainerin für Blackroll

Das vergangene Wochenende habe ich im sonnigen Berlin verbracht. Endlich hatte ich die Möglichkeit Dörte wieder zu sehen. Was sollte bei uns wohl Tagesprogramm sein? Trainieren, Essen und Regenerieren – so wie es sich gehört. IMG_20170620_131311_999 Unter Anderem haben wir Sushi gesnackt, veganes Eis genascht und in der Vegansnackbar von Attila Hildmann Burger mit Süßkartoffelpommes geschlemmt. Es gab eine Menge zu quatschen und zu lachen – ach war das eine tolle Zeit 😊 nach der ereignisreichen Wettkampfphase war es genau das Richtige für mich. Man sollte tatsächlich nicht vergessen, wie wertvoll es ist, Menschen um sich zu haben, die einen in jeglicher Hinsicht bereichern.

Die Reise nach Berlin hatte nicht nur diesen einen Grund, denn am Samstag und Sonntag habe ich ein Seminar zum Thema Faszientraining besucht.

F a s z i e n t r a i n i n g – ein WAR_5136-01Trend oder doch sinnvoll? Ich rolle bereits seit zwei Jahren und ich spüre dadurch tatsächlich eine Verbesserung insbesondere meiner Beweglichkeit. Gern rolle ich mich vor meinem Beintraining zur Mobilisation „warm“. Meine bisherigen Techniken sollten eher zeitsparend und praktikabel sein. Die Frage, ob die Anwendung wirklich sinnvoll und zielführend ist, blieb bisher offen. Literaturen, Ratgeber oder Co. könnten die Antwort auf meine Frage bieten. Aber der Gedanke, mich direkt zur Trainerin ausbilden zu lassen gefiel mir um einiges besser. Also habe ich recherchiert, wo und in welchem Umfang ich mich hier weiterbilden kann. Meine bisher verwendete Faszienrolle stammt von der recht bekannten Marke „Blackroll“. Auf der Homepage bin ich auf deren Fortbildungen aufmerksam geworden. Die Grundausbildung zur Blackroll Trainerin erschien mir am sinnvollsten. Als Weiterbildung bietet Blackroll unter anderem auch die Weiterbildung zur Trainerin von BlackrollMOVES an. Für mich klang schon die Erläuterung dazu interessant: Faszientraining kombiniert mit Yoga in einer 60-minütigen Kurseinheit – also habe ich das Seminar direkt dazu gebucht 😀

20170621_151820-01Somit wurden mir am Samstag die Grundlagen des Faszientrainings und Wissenswertes zu Blackroll nähergebracht und am Sonntag haben wir dann BlackrollMOVES gepowert. Ein Wochenende, an dem ich stundenlang auf verschiedensten Faszienrollen & -bällen verbracht habe. Es war wirklich sehr lehrreich und hat mir viel Spaß gemacht – auch wenn die ein oder anderen Stellen am Körper weniger entspannt zu rollen sind. BlackrollMOVES hat meine Erwartungen nochmal übertroffen: Die Kombination aus Faszientraining, Yoga und HIIT (Hochintensives Intervalltraining) bringt nicht nur eine Menge Spaß, lässt zudem noch ordentlich Fett verbrennen. Durch BlackrollMOVES wird die Beweglichkeit und Gelenkflexibilität verbessert und es stärkt die Beckenboden- sowie Tiefenmuskulatur.

Den Spaß, den ich an dem Workout hatte möchte ich unbedingt mit euch teilen. Deshalb werde ich nun eine Möglichkeit ausarbeiten, um euch hier vor Ort in Nienburg/Weser ebenfalls mit BlackrollMOVES zu begeistern. Im Juli werde ich euch hoffentlich schon mehr dazu verraten können – seid gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s