Bikini-Fitness-Wettkampf: Dem Ziel so nah

Samstag ist es soweit: Das lang ersehnte Ziel so greifbar. Meine Hausaufgaben sind gemacht und ich kann von mir behaupten mehr als nur 100 % gegeben zu haben. Beim Blick in den Kalender ist es wie so oft erschreckend, wo die Zeit geblieben ist.

Mein gestriges Fotoshooting war klasse. Die Fotografin, Jana Richter, habe ich über Sozialmedia kennen gelernt (@janarichter). Bereits im letzten Jahr wollte ich mich vor Ihrer Linse präsentieren, hatte den Termin aber abgesagt, weil ich es irgendwie im Gefühl hatte zum späteren Zeitpunkt mal einen „perfekteren“ Körper bieten zu können. Ein Jahr später, „plötzlich“ mit einer damals unvorhersehbaren Wettkampfform, haben wir gestern wirklich tolle Fotos geschossen. Das was ich sehen konnte, hat mir wieder bewusst gemacht, welchen Körper ich bereits kreiert habe. Erschreckend, dass ich das des Öfteren völlig aus den Augen verliere! Das Endergebnis vom Shooting werde ich dann in zwei Wochen betrachten dürfen. Anschließend an das Fotoshooting ging es zum Physiotherapeuten: „Einmal durchknacken und massieren, bitte“.

Am Nachmittag habe ich mich kurzzeitig in meiner Situation „überfordert“ gefühlt. Koffer packen, Einkaufen, Essen planen, Training, Posing – Dinge, die mir auf Mal durch den Kopf schossen. Schlussfolgerung: Ich habe Bauchkrämpfe bekommen und wollte sogar mein Training aussetzen. Zurück von Physio habe ich mich dennoch auf´s Rad geschwungen und bin ins Fitnessstudio geradelt. Definitiv war´s die beste Entscheidung, denn gefühlt waren alle – „die gymfamily“ – am Start und so konnte mich  das Training von meinen gestressten Gedanken und den Bauchkrämpfen befreien. Wieder Erwarten konnte ich auch den Tag mit einem Lächeln beenden.

Heute früh bin ich mal wieder vor meinem Wecker aufgewacht (dass das mal vorkommt, ich Schlafmütze 😀 ). Tatsächlich ist es so, dass sich in solch einer Vorbereitung täglich neue Veränderungen am Körper auffinden lassen. Heute früh zum Beispiel war ich erstaunt, wie dünn doch meine Haut geworden ist. Das „Speckröllchen“ von damals ist nur noch ein wenig Haut mit einem Rest von Wasser. Krass, wenn ich bedenke, dass ich als Teenie meine Speckrollen gegriffen habe und dachte: Wenn die nicht wären!!!

Entspannt habe ich mir mein Frühstück schmecken lassen. Es gab Reiswaffeln mit Erdnussbutter und einer Banane, dazu schwarzer Kaffee. Überaus positiv bin ich wieder einmal zu Fuß ins Fitnessstudio getapert (sind nur 2,5 km). Grund hierfür ist, meine Cardio-Einheit mit leichter Intensität praktisch zu kombinieren. Zumal ich Spazierengehen sehr mag – hierbei finde ich irgendwie zu mir selbst, besonders bei Sonnenschein (nicht lachen, selbst mal probieren). Im Studio angekommen schlüpfte ich direkt in meine Posingschuhe und habe das Posing geübt. Anschließend gab es einen Formcheck mit meinem Coach Nico (@physique_academy). Hierbei haben wir auch direkt die weitere Vorgehensweise in Bezug auf die Ernährung abgestimmt. Den restlichen sonnigen Tag habe ich dann mit meinem stärksten Rückhalt, der lieben Carmen, verbracht. Wow, diese Frau – sie ist einfach bezaubert. Sogar eine kleine große Überraschung habe ich bekommen, die ich allerdings erst ab morgen öffnen darf >>> Spannung <<< Ich freue mich schon – an dieser Stelle: Danke, Schasi ♥ ganz viel Liebe.

Carmens Tagesaufgabe für heute war es, mir den Rücken zu schrubben..haha 😀 Für den Wandel zum Brownie ist der Körper zu peelen. Dies soll ein besseres Ergebnis hervorrufen. Herrlich, ich sag nur: Babyhaut. Sollte man tatsächlich öfter machen! Dann haben wir nochmals mein Posing kritisch betrachtet und die Flüge eingecheckt. Das Gepäck sollte nun auch vollständig sein.

Das stressige Gefühl von gestern ist zum Glück bisher nicht wieder aufgekommen und mir geht es durch und durch spitze. So kann´s bleiben! Ich freue mich morgen zum Flughafen zu starten und erstmal über den Wolken zu verschwinden. Von Stuttgart geht’s dann mit dem Mietwagen weiter nach Neu-Ulm. Um 17.00 Uhr habe ich meinen Termin für die erste Farbschicht. Ich halte euch über Instagram möglichst auf dem Laufenden (@sina_whitepeach) und schon nach meinem Wettkampf werde ich euch hier ausführlich berichten.

Eure Sina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s