Ernährungstipp: Brokkoli

Brokkoli auf dem Speiseplan!

In Brokkoli steckt viel Vitamin C, ganze 100 mg Ascorbinsäure pro 100 g. Im Vergleich hierzu kann Blumenkohl gerade einmal die Hälfte an Vitamin C bieten. Des Weiteren kann durch den Verzehr von Brokkoli der tägliche Bedarf an Mineralstoffen schnell gedeckt werden, denn außer Vitamin C weist Brokkoli auch Karotin, Kalium und Eisen auf. Der Hohe Gehalt an Magnesium stärkt zudem Nerven- und Muskelzellen.

Bereitest du dir Brokkoli zu, kannst du ruhig ordentlich zulangen: 100 g Brokkoli haben gerade einmal ca. 34 kcal – 7 g Kohlenhydrate, 2,8 g Eiweiß, 0,4 g Fett. Praktisch ist, dass eine gute Portion Gemüse ordentlich sättigt und lang anhält.

Ich mag Brokkoli klassisch gekocht, aber auch als Ofengemüse oder püriert als Brokkoli-Sauce z. B. zu Kartoffeln.

Guten Appetit

Eure Sina

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s